Auswertung der Anträge und Ermittlung des Gleichgewichtspreises

Nach Eingabe der Daten erhalten die Antragsteller eine Mitteilung mit den erfassten Antragsdaten zur Nachprüfung und gegebenenfalls zur Korrektur vorhandener Erfassungsfehler.
In dieser Mitteilung hat die Übertragungsstelle die angebotene Quote auf den Standardfettgehalt von 4% umgerechnet.

Die Bekanntgabe des Gleichgewichtspreises erfolgt über das Internet und die landwirtschaftlichen Fachzeitungen der jeweiligen Länder bzw. Regionen.

Der Gleichgewichtspreis ist der Preis, bei dem, bei einem bestimmten Preis, die nachgefragte Menge zuerst das dem gegenüberstehende Angebot übertrifft. (siehe Beispiel)

Dieses bedeutet, dass Nachfrager kaufen können, deren Preisgebot über oder gleich dem Gleichgewichtspreis ist. Anbieter können verkaufen, wenn die Preisforderung unter oder gleich dem Gleichgewichtspreis liegt.